Flusssanierung am Fluss Seidewitz, Ortslage Liebstadt

Flusssanierung Seidewitz bei Liebstadt

Flusssanierung Seidewitz bei Liebstadt

Projektbeschreibung

Der ca. 15 km südwestlich von Pirna im Seidewitztal gelegene Ort Liebstadt gehört mit 850 Einwohnern zu den kleinsten Städten Sachsens. Er verfügt über Architektur und Kunstschätze, die bis ins 15. Jahrhundert zurückgehen.

Die Seidewitz hat in der Vergangenheit immer wieder nach Starkregenfällen schwere Hochwasserschäden in Liebstadt verursacht. Das 1967 fertig gestellte Rückhaltebecken konnte nicht verhindern, dass während der Jahrhundertflut 2002 in Liebstadt erneut erhebliche Schäden entstanden.

Nach dem Rückgang des Hochwassers musste in der Ortslage Liebstadt mit der Behebung der Schäden begonnen werden. Am Fluss Seidewitz wurden Wiederherstellungsmaßnahmen erforderlich.

Die Leistungen unseres Planungsbüros waren:

  • die Sicherung und Wiederherstellung der Flusssohle mit Steinschüttungen
  • die Sicherung von Ufermauern und -böschungen.

Leistungsumfang

Leistungsphasen 3 - 9 und örtl. Bauleitung

Auftraggeber

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, TSM Gottleuba/Weißeritz, Bahnhofstr. 14, 01796 Pirna

Bausumme

0,4 Mio. EUR netto

Bearbeitungszeitraum

2002 - 2003

Zurück