Generalplanung Standorterweiterung I des Klärwerkes Ruhleben

Die Bietergemeinschaft Hydro-Ingenieure GmbH, Ingenieurbüro Dahlem Beratende Ingenieure, INGENIEURBÜRO LOPP Planungsgesellschaft mbH und p2mberlin hat das VOF-Verfahren "Klärwerk Ruhleben Standorterweiterung I - Planung und Bau einer Flockungsfiltration, einer UV-Desinfektion und eines neuen Auslaufbauwerks / Spreeableitung" gewonnen.
Es wurden Planungsleistungen für den Neubau der Flockungsfiltration zur weitergehenden Phosphorelimination für eine Ausbaugröße von 1.200.000 EW sowie die UV-Desinfektion und die optionale 4. Reinigungsstufe vergeben.
Unter der technischen Federführung des INGENIEURBÜRO LOPP wird die Vorplanung noch im Jahr 2017 abgeschlossen.

Zurück