Rekonstruktion des Wasserversorgungssystems für die Städte Truskawez, Drogobytsch, Borislaw, Stebnik (Ukraine, Region Lwow)

Luftbild der vorhandenen Wasserversorgung

Luftbild der vorhandenen Wasserversorgung

Projektbeschreibung

Auf der Grundlage einer technischen und wirtschaftlichen Analyse soll für die betrachtete Region ein Ausbaukonzept des Wasserversorgungssystems für die nächsten 10-15 Jahre erarbeitet werden. Auf der Basis der ermittelten Investitionssummen, eines Ausbaustufenplanes und eines neuen Strukturkonzeptes wird beabsichtigt, ein Betreibermodell aufzustellen. Die erarbeiteten Unterlagen sind Grundlage für die Beantragung von Zuschüssen bei der Weltbank.

Das Projekt beinhaltet die Errichtung des Wasserversorgungssystems für die Städte Truskawez, Drogobytsch, Borislaw, Stebnik.
Das Wasserversorgungsnetz wird mit allen zugehörigen Bauwerken ausgestattet: Wasserwerke, Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Wasserleitungen, Speicher, Hochbehälter, Zähler, Verbindungen, Versorgungsnetzwerk, Pump- und Druckerhöhungsstationen

Technische Daten

  • Versorgungsgebiet mit ca. 200.000 Einwohnern
  • 4 Ortsnetze mit ca. 600 km Wasserleitungen
  • Fernwassersystem mit ca. 40 km Fernwasserleitungen
  • Neukonzipierung von Trinkwasseraufbereitungsanlagen mit 70.000 m³/d und 15.000 m³/d
  • Aufbereitungsleistungsleistung (Aufbereitung von Uferfiltrat und Flusswasser)
  • Betrachtungen zu den vorhandenen Seewasseraufbereitungsanlagen
  • Neukonzipierung des Fernwassersystems

Leistungen

  • Bestandsgutachten
  • Hydraulische Berechnungen des existierenden Kanalnetzes
  • Hydraulische Berechnungen des zu planenden Kanalnetzes unter Berücksichtigung der  gültigen Richtlinien und Regeln der Technik, weitere Planungen und Erweiterungskonzept
  • Kalkulation von Investitionskosten
  • Festlegung der notwendigen Investitionsmaßnahmen und Konzepte für die Erweiterungsphasen
  • ökonomische Machbarkeitsstudie
  • Controlling, Einnahme-Kosten-Rechnung
  • Auswertung der Organisation, Vorschläge zur Neustrukturierung des Unternehmens
  • PPP- Modelle und PSP (Private Sector Participation)

Investitionssumme

ca. 30 Mio. EURO

Auftraggeber

Berlinwasser international

Projektzeit

2006 - 2007

Zurück