Spatenstich und Grundsteinlegung für das neue Wasserwerk Finsterwalde

Seit 1908 wird im Wasserwerk Finsterwalde Trinkwasser aufbereitet. Um die Versorgungssicherheit sicherzustellen wurde 2009 im Ergebnis der Vorplanung eine Entwicklungsstrategie für die Rohwasserbereitstellung am Wasserwerksstandort Finsterwalde aufgestellt.

In einer weiteren Variantenbetrachtung für die Bauwerke und Prozessstufen am Wasserwerksstandort stellte sich der Neubau eines Komplexbauwerks als Vorzugslösung heraus.

Bereits im April 2021 fand der Spatenstich zum Neubau des Wasserwerks Finsterwalde statt.

Am 15.09.2021 war es dann soweit, die Grundsteinlegung für den 8,9 Mio. EUR teuren Neubau konnte erfolgen. Das Wasserwerk wird 21.000 EinwohnerInnen mit Trinkwasser versorgen und eine Aufbereitungsmenge von 250 m³/h besitzen.

Geplante Fertigstellung: Mitte 2024

Auftraggeber: Stadtwerke Finsterwalde GmbH

 

Weitere Nachrichten

Das Ingenieurbüro LOPP unterstützt die G-Jugend des VfB Oberweimar.

Die Stadt Weimar erhält für das Projekt Entente Florale finanzielle Unterstützung.

Im Bereich der Salzgasse wurde mit den umlaufenden Gehwegen um das Quartier III 1 und das Quartier V 2 der Bauabschnitt C des Sanierungsgebietes "Dresden-Neumarkt" fertiggestellt.

Die Triathleten des Weimarer Hochschulsportvereins (HSV) werden durch LOPP unterstützt.